Harburg

Natureum Niederelbe ist jetzt Teil des "Natur-Netzes Niedersachsen"

Das Natureum Niederelbe in Balje gehört jetzt zum Dachverein "Natur-Netz Niedersachsen".

Balje/Harburg. Nach zweijährigen Vorbereitungen haben 15 Umwelt- und Naturschutzstiftungen aus ganz Niedersachsen bei ihrer Zusammenkunft in Duderstadt das "Natur-Netz Niedersachsen" ins Leben gerufen.

Ziel des neuen Vereins ist die Stärkung der niedersächsischen Umweltstiftungen sowie das gemeinsame Handeln für einen besseren Naturschutz in Niedersachsen. Der Verein wird unter anderem Artenschutzprojekte und Umweltbildungsprojekte mit Kindern durchführen, aber auch eine breite Öffentlichkeitsarbeit betreiben.

Natureumsleiterin Clivia Häse will künftig noch enger mit dem Stader Verein zur Förderung von Naturerlebnissen, die einst Projekte wie Tiden-, Vogel- oder Moorkieker initiierten, zusammenarbeiten, um die Potenziale rund um das Natureum noch intensiver zu nutzen.

Dieses Netzwerk von Umwelt- und Naturschutzstiftungen sei bundesweit einmalig, so Karsten Behr, Geschäftsführer der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, die den Aufbau des Netzwerkes gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt finanziell unterstützt.

Im Natur-Netz Niedersachsen engagieren sich die Naturschutzstiftungen der Landkreise Osnabrück, Harburg und Grafschaft-Bentheim, aber auch die Heinz-Sielmann-Stiftung, die Deutsche Otter-Stiftung und die Stiftung der Kommunalen Umweltaktion Niedersachsen UAN.