Harburg

Rotarier schicken 2500 Enten auf die Außenmühle

Am kommenden Sonntag, 26.Mai, ist es wieder so weit

Harburg . Um 13 Uhr lässt der Rotary-Club Hamburg-Harburg zum fünften Mal auf dem Außenmühlenteich im Harburger Stadtpark 2500 gelbe Plastikenten von der Leine. In dem von Schlauchspritzen der Freiwilligen Feuerwehr Eißendorf angetriebenen Rennen zugunsten des kirchlichen Hilfsprojekts "Wellcome" werden einmal mehr die glücklichen Gewinner vieler attraktiver Preise gesucht.

In den vergangenen Wochen haben die Rotarier gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Profilklasse "Soziales Engagement" der Stadtteilschule Ehestorfer Weg beim Baumarkt OBI am Großmoorbogen und im Phoenix-Center 2500 Lose verkauft. So haben tatsächlich alle Enten einen "Paten" gefunden. "Damit ist die Aktion schon jetzt ein großer Erfolg für das Projekt ,Wellcome', bei dem Eltern nach der Geburt eines Kindes tatkräftig unterstützt werden", so Clubsprecher Peer-Marten Scheller.

Rund um das Spektakel gibt es auch in diesem Jahr ein buntes Rahmenprogramm, das am Sonntag bereits um 12 Uhr beginnt. Natürlich haben die Rotarier und ihre ehrenamtlichen Helfer auch wieder für das leibliche Wohl der Entenpaten und aller anderen Schaulustigen gesorgt.