Bendestorf

Zahlreiche Schlägereien am Vatertag

Die Polizei im Landkreis Harburg musste zu Himmelfahrt oft ausrücken

Buchholz/Bendestorf . Die Polizei musste am Vatertag zu zahlreichen Ruhestörungen und Schlägereien ausrücken. "Eine Einsatzfahrt reihte sich an die andere", sagte ein Polizist. "Zumeist war es die erhebliche Alkoholisierung der Beteiligten, die den Streitigkeiten zugrunde lag. Dabei wurde vereinzelt auch Beamte von betrunkenen jungen Männern angegangen, die in den seltensten Fällen Väter waren", so der Beamte.

So kam es auf dem Brunsberg bei Sprötze um 16.20 Uhr zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten. Dabei wurde ein 16-Jähriger von einem 24-Jährigen aus Buchholz mehrfach ins Gesicht geschlagen. Es lag angeblich nur ein "Missverständnis" vor, denn eine Rangelei zwischen dem Täter und einer weiteren Person soll zuvor von Umherstehenden falsch gedeutet worden sein. Alle Beteiligten waren stark alkoholisiert, das Opfer kam ins Krankenhaus. Zur gleichen Zeit kamen sich am Bendestorfer Wehr mehrere Kanufahrer und feiernde Jugendliche in die Quere. Nach dem Austausch verbaler Unfreundlichkeiten sollen die Jugendlichen von den Kanufahrern geschlagen worden sein.