Buxtehude

Kandidat bittet die Bürger um Vorschläge für das Wahlprogramm

Für die Wahl des nächsten Deutschen Bundestages, am 22. September, geht es auch im Wahlkreis Stade I / Rotenburg II um die Frage, wer die Region künftig als direkt gewählter Abgeordneter in Berlin vertritt.

Stade/Buxtehude. Führende Christdemokraten aus allen fünfzehn Gemeindeverbänden haben gemeinsam mit ihrem Bundestagskandidaten Oliver Grundmann aus Stade die Planungen für die kommenden Monate aufgestellt. Als Schwerpunkte nennt der Kandidat die Stärkung der Wirtschaft in der Region und eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende. Er betont, dass die CDU für einen Weiterbau der Autobahn A 26 bis Hamburg sowie für die Küstenautobahn A 20 eintritt.

Grundmann will bis zur Wahl mit möglichst vielen Menschen ins Gespräch kommen und dazu im gesamten Wahlkreis präsent sein. Wer Oliver Grundmann vorab im Netz kennen lernen möchte, kann sich über Facebook informieren und unter seinem Motto "Was mir am Herzen liegt" zum Wahlprogramm der CDU eigene Vorschläge einreichen.

www.olivergrundmann.de