Buchholz

Wettspiele für Teams aus drei Generationen im Buchholzer Rathauspark

Zeitgleich mit dem Familientag steht am Sonntag, 5. Mai, die zweite Generationen-Olympiade in Buchholz an.

Buchholz . Das Motto der Veranstaltung, die von der Stadt Buchholz, dem Mehrgenerationenhaus Kaleidoskop und Buchholzer Vereinen und Einrichtungen organisiert wird, lautet "Spaß und Spiel - Buchholz macht mobil". Geplant ist ein Mitmachprogramm mit 25 Spielstationen, an dem die Teams im Idealfall mit drei Generationen teilnehmen sollen. "Jetzt sind die Buchholzer gefordert", sagt Maren Timm, die für die Stadt die Olympiade betreut.

Die Teams sollen von 12 bis 17 Uhr im Rathauspark gegeneinander antreten und sich in Disziplinen wie Korbball, Boule oder Schubkarrenrennen messen. "Der demografische Wandel ist in Buchholz angekommen", sagt Bürgermeister Wilfried Geiger. So zähle die Stadt aktuell 13 Bürger, die 100 Jahre alt sind. Die Generationen-Olympiade sei ein Baustein, mit dem sich die Familienstadt Buchholz dieser Herausforderung stellen will. Wer mitmachen will, kann sich bis Dienstag, 30. April, unter www.buchholz.de/Formulare und Downloads/Formulare sowie telefonisch unter 04181/21 42 11 oder 04181/9 76 86 anmelden.