Wilhelmsburg

Ernst-August-Schleuse wegen Schäden bis zum 17. April gesperrt

Die Ernst-August-Schleuse ist ab sofort gesperrt. Ursache ist ein Schaden an den Führungsrollen, die die Tore in den Schienen halten.

Wilhelmsburg. Die Anlage wird voraussichtlich bis zum 17. April für die Schifffahrt gesperrt bleiben. Die Hafenverwaltung HPA und eine Baufirma arbeiten "mit Hochdruck an der Beseitigung des Schadens". Seit 1930 überwindet die Ernst-August-Schleuse den tideabhängigen Höhenunterschied zwischen dem Ernst-August-Kanal und der Elbe.