Meldungen

Unterkunft für Flüchtlinge in der Winsener Straße geplant

Die 29 Asylbewerber, die ursprünglich im Café Hermann Löns in Undeloh unterkommen sollten, werden jetzt möglicherweise in Hanstedt ihr Quartier beziehen: in der Winsener Straße 57/58. Dort hatte die Samtgemeinde Hanstedt in den 1990er-Jahren drei Häuser in Leichtbauweise für Asylbewerber errichtet. Derzeit wohnen dort in zwei Häusern zwei Flüchtlingsfamilien mit je vier Familienmitgliedern. Im dritten Haus wohnt ein Obdachloser. "Wir werden in der nächsten Woche Gespräche mit der Samtgemeinde Hanstedt führen", sagte der Sprecher des Landkreises Harburg, Bernhard Frosdorfer, dem Hamburger Abendblatt auf Anfrage. Die Frage sei indes noch, was man mit den drei Häusern mache: Neubau, Renovierung, Erweiterung - alle Optionen stehen offen. Derzeit sucht der Landkreis Harburg noch Unterkünfte für 300 Asylbewerber.