Stade

"Die Ameise der Kunst" im Schwedenspeicher

Inspiriert von Jonathan Meese, der die Diktatur der Kunst bis zur Selbstschändung proklamiert, schweift "Die Ameise der Kunst" im Rahmen der "Animals Of Art" am Dienstag, 19. März, im Schwedenspeicher, Wasser West 39, um 19.30 Uhr für 94 Minuten durch verschiedene Welten, von alten Meistern bis zur jungen Gegenwart. Die expressionistische Filmcollage, ist als Kunst-, Farben-, Musik- und Rauscherlebnis, ein filmisches Gemälde, mit Künstlern, Tieren und Musik von Mozart bis Schubert. Regisseur Peter Sempel stellt den Film vor, über den das Publikum anschließend diskutieren kann. Eintritt: fünf Euro.

www.museen-stade.de

( (lok) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg