Info

Kaufkraft fließt ab

Kaufkraftabfluss ist ein Thema im gesamten Landkreis Harburg. Nur 69 Prozent des Geldes, das zur Verfügung steht, bleibt auch dort. Der Rest fließt in umliegende Einkaufsorte, besonders nach Hamburg, ab. Lediglich der Stadt Buchholz fließt mehr Kaufkraft zu (20 Prozent) als ab. Deshalb sollen die zentralen Einkaufsorte im Kreis gestärkt werden.

Im neuen Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) wird zwischen Ober-, Mittel- und Grundzentren unterschieden. Oberzentren sind Hamburg, Hamburg-Harburg und Lüneburg, die zentrale Einrichtungen des spezialisierten höheren Bedarfs bereitstellen. Die Städte Buchholz und Winsen sowie die Gemeinde Seevetal sind Mittelzentren.

Grundzentren im Landkreis Harburg sind Hanstedt, Hollenstedt, Jesteburg, Marschacht, Neu Wulmstorf, Rosengarten, Salzhausen, Stelle, Tostedt. Neu Wulmstorfs besondere Rolle als Grundzentrum mit mittelzentraler Teilfunktion im Bereich Kultur und Handel wurde jetzt im neuen Entwurf des RROP vom Landkreis Harburg aufgenommen.