CineStar im Zeichen der Frau

Stader Kino zeigt Dokumentationen und Spielfilme, dazu gibt es Infostände und ein Buffet

Stade. Die große Frauen-Filmnacht steht aus Anlass des Internationalen Frauentages im Stader Kino "CineStar" am 8. März auf dem Programm. Dieses Kinoereignis veranstalten die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im zweijährigen Rhythmus in Kooperation mit dem "CineStar" Stade. Von 17 Uhr bis Mitternacht gibt es für interessierte Frauen cineastische Glanzlichter. Gezeigt werden historische, politische, dokumentarische und unterhaltsame Filme, und immer geht es um starke Frauen, die überzeugend ihren Weg gehen.

"Der deutsche dokumentarische Film 'Cato' ist ein besonderes Juwel, weil es sich bei der Protagonistin um eine junge Frau aus dem Elbe-Weser-Gebiet handelt, die 1943 als 23-jährige mutige Widerstandskämpferin gegen das Hitler-Regime hingerichtet wurde. Dieser Film dürfte auch insbesondere für junge Frauen interessant sein", sagt Karina Holst von der Stader Stadtverwaltung. Um die Befreiung aus dem erdrückenden Alltag einer Familie und Ehe geht es in dem Film "Brot und Tulpen". Die Protagonistin dieses italienischen Films stellt unter Beweis, dass es sich lohnt, die Suche nach dem Glück nicht aufzugeben.

Die erste britische Premierministerin Margret Thatcher und ihr Auftreten in einer Männerwelt sind Themen des Films "Die eiserne Lady". Und in dem letzten Film des Abends, der Filmdokumentation "Man for a Day", geht es um das Spielen mit den Geschlechterrollen.

Ab 19 Uhr gibt es ein internationales Buffet, auch mit Produkten aus dem Fairen Handel. Damit es eine Nacht vieler Informationen und Begegnungen wird, wird es zahlreiche Info-Stände von Einrichtungen, Vereinen und Treffs geben. Es präsentieren sich die AWO-Migrations- und Integrationsberatung Stade, "Frauen für interkulturelle Bildung und Begegnung e.V." (Himmelblau) Buxtehude, das "Zentrum für Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz e.V. (ZinKKo), das Internationale Frauenfrühstückstreffen Steinkirchen, der Internationale Frauentreffpunkt Stade, die Internationale Frauengruppe Drochtersen sowie Willkommen e.V., der Deutsch-ausländische Frauentreff.

Ein Teil des Erlöses wird der BISS-Beratungsstelle gegen häusliche Gewalt zugute kommen. Karten für die Filme gibt es ab jetzt für jeweils 6 Euro im Vorverkauf in den Büros der Gleichstellungsbeauftragten der Hansestadt Stade, Hökerstraße 2, im Gleichstellungsbüro der Stadt Buxtehude, Bahnhofstraße 7, der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Stade, Kreishaus, Am Sande 2, im Mehrgenerationenhaus Horneburg, Lange Straße 38, und im CineStar Stade, Kommandantendeich 1-3.