Lewy und Reh übernehmen SPD-Posten in Neugraben

Vertreterposten der SPD-Fraktion Harburg im Stadtteilbeirat Neugraben neu besetzt

Neugraben. Heinz Beeken und Holger Böhm verzichten auf ihre Sitze im Stadtteilbeirat Neugraben. Die beiden Vertreter der SPD-Fraktion in der Bezirksversammlung Harburg geben ihre bisherigen Aufgaben im Stadtteilbeirat aus Zeitgründen auf. Beeken und Böhm arbeiteten in den vergangenen drei Jahren im Stadtteilbeirat an wichtigen Projekten mit. Das Gremium setzt sich für die Belange des Stadtteils ein. In ihrer Amtszeit wurden unter anderem der Petershof und der Spielplatz Michaelisgemeinde umgestaltet. Weitere Projekte für Mehrgenerationsflächen wurden angeschoben. Auch an der Umsetzung des Bürgerzentrums Neugraben waren die beiden SPD-Politiker beteiligt.

Für Heinz Beeken wird künftig die Bezirksabgeordnete und Mitglied im SPD-Fraktionsvorstand Barbara Lewy im Beirat mitarbeiten. Henning Reh (SPD) wird ihr Stellvertreter. "Dicke Bretter müssen gebohrt werden, ehe sich manchmal überhaupt nur eine Tür auftut. Der Stadtteilbeirat hat engagiert und mit viel Herzblut die eine oder andere Veränderung in Neugraben mithilfe der Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft in Gang gesetzt", sagt Lewy.

"Auch wenn sich nicht alle Wünsche immer unter einen Hut bringen lassen, so ist es dennoch ungemein wichtig, dass alle von der Entwicklung Betroffenen sich austauschen können und ihren Vorstellungen Gehör verschaffen", ergänzt Henning Reh. Beide SPD-Politiker wollen in der noch bis 2017 laufenden Projektzeit Neugraben aktiv mitgestalten und die "bisherige positive" Arbeit des Stadtteilbeirats unterstützen.