Museumsverein hilft beim Start ins Imkerleben

Buchholz . Wer das Imkern von der Pike auf erlernen möchte, ist beim Geschichts- und Museumsverein Buchholz an der richtigen Adresse. Ab Sonntag, 17. Februar, 10 Uhr, bietet er erstmals den Lehrgang "Bienenhaltung für Anfänger" an. Der Grundkurs besteht aus insgesamt sechs Terminen. An drei Tagen wird in jeweils vier Stunden die theoretische Grundlage der Imkerei und Bienenkunde vermittelt.

An drei weiteren Tagen führen die Imker das praktische Arbeiten an Bienenvölkern vor, das von den Teilnehmern dann auch direkt geübt werden soll. Der theoretische Teil wird im Museumsgebäude in Seppensen angeboten, der praktische Teil am Schaubienenstand des Museumsgeländes.

Nach Ende des Kurses stehen die Lehrgangsleiter, die Sniershus-Imker Hans Leopold und Jan-Hinrich Nebendahl, den Absolventen beim Start ins Imkerleben mit Rat und Tat zur Seite. Die Teilnahmebescheinigung, die am Ende des Grundkurses erteilt wird, ist zudem Voraussetzung für die finanzielle Förderung der Jungimker durch die Landwirtschaftskammer.

Sie erteilt Zuschüsse für die Beschaffung der Erstausstattung. Die Kosten für den gesamten Kursus betragen 80 Euro und beinhalten auch den Erwerb des Fachbuchs "1x1 des Imkerns". Weitere Informationen und Anmeldung bei Hans Leopold unter Telefon 04181/3 38 98.