Bewohner in Stöckte warten auf ihre Wahlkarten

Stöckte. Bürger im nördlichen Teil des Winsener Ortsteils Stöckte haben die Wahlbenachrichtigungskarten für die Niedersachsenwahl am 20. Januar erst jetzt zugestellt bekommen. "Aufgrund eines Versehens des Unternehmens, das von der Stadt mit der Zustellung der Wahlbenachrichtigungskarten beauftragt worden ist, haben einige dieser Karten erst jetzt ihre Bestimmungsadresse erreicht", sagte Stadtsprecher Theodor Peters. Betroffen sind die Straßen Querweg, Wiesenweg, Denkmalsweg, Krayenkamp, Krayenkampsweg sowie die nördlichen Abschnitte der Hoopter Straße und des Stöckter Deichs. Wer noch keine Karte bekommen hat, kann sich an das Wahlamt (Telefon: 04171/65 71 39) wenden. "Wer keine Wahlbenachrichtigungskarte erhält, sollte seinen Personalausweis oder seinen Reisepass mit in das Wahllokal nehmen", sagte Peters.