Bombenattrappe löst Einsatz der Polizei in S-Bahnwaggon aus

Harburg. Ein Scherzbold hat am Mittwochabend Beamte der Bundespolizei und ihre Hamburger Kollegen in Atem gehalten. Der alkoholisierte 52-Jährige legte in eine S-Bahn der Linie S3 einen Karton mit der Aufschrift "Explosive-Attenzione-Don`t touch-Call the Police". Der letztgenannten Aufforderung, die Polizei zu rufen, folgte ein 25 Jahre alter Fahrgast.

Die alarmierten Beamten warteten am Bahnhof Harburg auf die S-Bahn und kontrollierten den Karton. Darin fanden sie mit zahlreichen Tafeln Schokolade lediglich Kalorienbomben, die der Figur gefährlich werden. Die Bundespolizisten nahmen den 52-Jährigen mit auf die Wache und stellten einen Alkoholwert von 0,91 Promille fest. Gegen den polizeilich bekannten Wilstorfer leiteten sie ein Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat ein.