Tanzende Verführer aus Argentinien

Karten gewinnen für das Tanztheaterstück "Tango Seducción" am 28. Juli in den Fliegenden Bauten

Harburg/Hamburg. Die hohe Kunst der Verführung und die nicht minder hohe Kunst des Tango-Tanzes, für die Altmeister jenes argentinischen Kulturgutes gehörten sie schon immer zusammen. Ein Tanztheaterstück bringt nun etwas schummriges Kneipen-Licht in diesen Zusammenhang.

"Tango Seducción" nennt sich die Produktion argentinischer Tänzer, die jetzt einem norddeutschen Publikum zugänglich wird. Federführend ist der Choreograf und Tangomeister Gustavo Russo. Auf der Bühne des Hamburger Theaterzeltes "Fliegende Bauten" ist "Tango Seducción" vom 26. Juli bis zum 14. August zu Gast. Die Veranstalter versprechen eine neue Dimension einer tänzerischen Show, bei der nicht nur die unterschiedlichen Stile und Aspekte dieser Kunstform zur Geltung kommen, sondern auch die Philosophie des Tangos. Denn Tango ist nicht einfach nur in Tanz, sondern eine Lebenseinstellung.

Für die Vorstellung am Donnerstag, 28. Juli, verlosen wir viermal zwei Karten. Wer gewinnen möchte, schreibt bis Montag, 25. Juli, 9 Uhr, eine E-Mail an mitmachen@abendblatt.de (Betreff: Seducción) und nennt darin seinen Namen, seine Anschrift und seine Telefonnummer. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Reguläre Karten für das Stück kosten zwischen 31,90 und 49,90 Euro. Sie sind an der Kasse des Theaterzeltes Fliegende Bauten an der Glacischaussee 4 erhältlich, die Montag bis Sonnabend von 10 bis 19 Uhr, Sonntag von 12 bis 19 Uhr geöffnet ist. Zu diesen Zeiten können die Karten auch telefonisch unter der Nummer 040/881 41 18 80 bestellt werden. Reservierungen sind auch auf der Webseite des Theaters möglich.

www.fliegende-bauten.de