Schüler bringen Senioren ins Internetzeitalter

Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb / picture-alliance/ dpa/dpaweb/pa/dpa

Mit dem PC zu arbeiten, Mails zu empfangen und zu senden, online einzukaufen oder Reisen zu buchen, ist kein Sonderrecht der jüngeren Generation. Auch immer mehr Senioren wollen und sollen daran teilhaben.

Buchholz. Der "Förderverein Computerbildung, Senioren Computertraining e.V." in Buchholz hat sich dies seit 2008 auf die Fahnen geschrieben. Jetzt haben sich Schüler der Buchholzer Realschule Am Kattenberge bereit erklärt, im Rahmen eines Schulprojekts PC-Jung&Alt-Kurse für die "Silver-Surfer" anzubieten.

"Von diesem Projekt gewinnen beide Seiten. Die Senioren profitieren auf dem Weg in die neuen Medien von der individuellen Anleitung durch die jungen Leute, die ihre Enkel sein könnten", sagt Manfred Grimm, Computer-Experte und Vorsitzender des Vereins Senioren-Computertraining. "Und die Jugendlichen schlüpfen mal in die Lehrerrolle und lernen sich mit Geduld auf die Vorkenntnisse und das Lerntempo ihrer Schützlinge einzustellen", sagt der ehemalige Rektor der Hittfelder Realschule und Lions-Vizepräsident Rolf Mathiesen. Beide haben sich stark für dieses Projekt eingesetzt. Es wird gefördert durch den Verein n-21 und den Lions Club Hamburg-Rosengarten.

Der "Förderverein Computerbildung, Senioren Computertraining e.V." hat aktuell 110 Mitglieder und bietet in den Grundschulen Sprötze und Trelde sowie in der Realschule Am Kattenberge in Buchholz in acht Gruppen an insgesamt 42 Computerkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene an. Wer Interesse hat, kann sich unter der Telefonnummer 04186/24 76 59 bei dem Vereinsvorsitzenden Manfred Grimm in Sprötze informieren und anmelden. Informationen gibt es unter www.senioren-computertraining.de . Die Realschule Am Kattenberge und der Verein Senioren-Computertraining öffnen am Donnerstag, 24. Februar, zwischen 15 und 17 Uhr die Türen ihres PC-Raumes und laden Senioren mit und ohne Vorkenntnisse am PC zu einem kostenfreien "Schnupperkursus" ein.