Harburg

Schnee sorgt für Probleme bei der Müllabfuhr

Im Landkreis kommen die Müllwerker nicht an alle Abfallbehälter heran

Winsen. Der Schnee bedeutet für die Müllwerker im Landkreis Harburg Stress und Überstunden. Viele Nebenstraßen waren aufgrund des Schnees nahezu unpassierbar, teilweise konnten die Mülltonnen wegen des lockeren Schnees auf den Gehwegen nicht an die Müllwagen herangezogen werden. In der Folge konnten viele Behälter in Neu Wulmstorf, Meckelfeld und einigen anderen Seevetaler Ortsteilen nicht geleert werden, erklärt der Einsatzleiter. In Neu Wulmstorf waren vor allem die vierrädrigen 1100-Liter-Behälter betroffen.

"Wir haben mit der Firma Dörner vereinbart, dass am heutigen Dienstag ein Versuch unternommen wird, die 1100-Liter-Behälter in Neu Wulmstorf nachzuleeren und die nicht bedienten Straße in Meckelfeld abzufahren", so Lutz Friebel, Abfallberater beim Landkreis Harburg. "Ob die Abfuhr aber überall durchgeführt werden kann, bleibt abzuwarten - an den Straßenverhältnissen hat sich in den letzten Tagen leider wenig geändert!"

Überall, wo der Hausmüll nicht termingerecht abgeholt werden kann, haben die betroffenen Anlieger die Möglichkeit, bei der nächsten regulären Abfuhr den Hausmüll, der in der Zwischenzeit angefallen ist, in handelsüblichen Müllsäcken zusammen mit der Mülltonne bereit stellen.