Harburg

Winsens Winterdienst im Dauereinsatz

Aus Anlass der aktuellen Witterungsbedingungen weist die Stadt noch einmal auf die Arbeitsteilung beim Winterdienst hin.

Winsen. Geh- und Radwege sind werktags ab 7 Uhr und sonn- und feiertags ab 9 jeweils bis 20 Uhr von den Anliegern schnee- und eisfrei zu halten. Für die Fahrbahnen "mit nicht unbedeutendem Verkehr" ist die Stadt mit ihrem Bauhof in der Pflicht.

Dort sei man auf den Wintereinbruch gut vorbereitet. "Wir haben 150 Tonnen reines Salz eingelagert und sind mit zwei Großfahrzeugen, drei Kleinfahrzeugen und verschiedenen Fußtrupps nahezu im Dauereinsatz", so Jörg Micsek vom Bauhof. Er bittet auch um Verständnis für ein Problem bei der Beseitigung des Schnees von den Fahrbahnen, das oft für Unmut bei den Anliegern sorgt. Die Räumfahrzeuge schieben den Schnee auf die rechte Seite und dabei teilweise auch auf den Geh- und Radweg, für den wiederum der jeweilige Anlieger winterwartungspflichtig ist. Micsek: "Dass der Schnee bei der Räumung teilweise in Bereichen landet, die Anlieger schnee- und eisfrei halten müssen, ist bedauerlich, aber nicht zu vermeiden."