Harburg

395 000 Euro für Erweiterung des Natureums

Foto: Peter Paulsen

Der Kreis Stade wird von einem etwa 68 Millionen Euro umfassenden Fördertopf des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums profitieren.

Stade. Davon ist der Landtagsabgeordnete Kai Seefried überzeugt. Finanziert wird dieser Fördertopf aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) und dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).

Die Stiftung Natureum Niederelbe werde Nutznießer des Geldes sein. Für die Erweiterung des Natureums um das Elbe-Küsten-Forum "Küstenwelten" wurde in Hannover ein Zuschuss in Höhe von 395 000 Euro gewährt. Zugleich muss das Natureum aber eine Minderung seiner Einnahmen verkraften. Wie Landrat Michael Roesberg mitteilt, habe nun auch der Verwaltungsausschuss der Kürzung des Etats um 20 000Euro auf 440 300 Euro pro Jahr zugestimmt.

Mehr Geld gibt es für den Landkreis Stade für die Verbesserung der radtouristischen Infrastruktur. Die Summe beträgt hier 175 600 Euro. "Das sind zwei tolle Nachrichten", sagt Seefried. "Ein Schwerpunkt der Förderung liegt auf der touristischen Infrastruktur.". Der Tourismus in Niedersachen habe sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt, die Besucher- und Übernachtungszahlen seien deutlich gestiegen, so Seefried.