Harburg

Seevetal versucht sich als Gebrauchtwagenhändler

Foto: Monika Bergeest

Mercedes 500 SE aus einem Nachlass zu verkaufen

Hittfeld. Ist die Gemeinde Seevetal auf der Suche nach neuen Einnahmemöglichkeiten in das Gebrauchtwarengeschäft eingestiegen? Im Internet bietet sie ein Liebhaberstück an: einen Mercedes 500 SE, Baujahr 1981. Ein Gutachten taxiert den Preis auf 2400 Euro.

So kam die Gemeinde zu dem Oldtimer: Der Mercedes stammt aus dem Nachlass des verstorbenen Kioskpächters am Pulvermühlenteich, eine beliebte Badestelle in der Gemeinde. Die Familie hat das Erbe ausgeschlagen. So blieb die Limousine bei der Gemeinde als Rechtsnachfolgerin hängen.

250 000 Kilometer ist der Wagen gelaufen. Seit der Erstzulassung am 20. März 1981 blieb der Mercedes stets in der Hand seines ersten Besitzers - bis zu seinem Tode vor zwei Jahren. Der Autoschlüssel ist verschollen, der neue Käufer muss neue Türschlösser einbauen, sollte Mercedes keinen Ersatz beschaffen können.

Fünf Anfragen hat die Gemeinde für die in die Jahre gekommene Nobelkarosse schon - von Bastlern und Oldtimerfreunden. Auskunft erteilt Monika Bergeest, 04105/55 262.