Harburg

Erster Preis für sprachbegabte Neugrabener Abiturientin

Für Sandra Jedrzejewski, diesjährige Abiturientin am Gymnasium Süderelbe, Falkenbergsweg 5, gab es im Nachhinein noch eine freudige Überraschung, die mit ihrer an der Schule erworbenen Qualifizierung in den Fremdsprachen Englisch, Französisch und Polnisch in Verbindung steht.

Neugraben. Als Teilnehmerin am renommierten Bundesmehrsprachenwettbewerb holte sie als einzige Hamburger Schülerin den ersten Preis - bundesweit wurde der Preis an elf weitere Schülerinnen und Schüler vergeben. Der erste Preis bedeutet: Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes und ist mit einer monatlichen Stipendiumszahlung von 580 Euro verbunden.