Harburg

Sparschweine helfen der St. Ansgar-Stiftung

"Weihnachtsspeck ade - Füttere dein St. Ansgarschwein" unter diesem Motto hat die St. Ansgar-Stiftung der Kirchengemeinde Ramelsloh am ersten Advent eine besondere Sammelaktion gestartet.

Ramelsloh. Zu diesem Zweck wurden am ersten Adventssonntag im Gottesdienst Sparschweine ausgeteilt. In den kommenden Adventsgottesdiensten geht die Aktion weiter. Auch in mehreren Geschäften in Ramelsloh und Ohlendorf können die Sparschweine mitgenommen werden. Ziel der Stiftung ist es, mit dem Sparschwein-Geld die kirchliche Arbeit vor Ort zu fördern und vor allem die volle Pfarrstelle zu sichern. Ohne das Geld aus den Zinsen des Stiftungsvermögens wird die Pastorenstelle um ein Viertel gekürzt. Die 250 Sparschweine hat die Volksbank Nordheide gespendet. Zum "Schlachtfest" am Freitag, 25. Februar, sind alle "Schweinemäster" eingeladen. "Denn Schweinen geht es zwar dann an den Kragen, aber für das leibliche Wohl der Spender wird reichlich gesorgt sein", so Jürgen Peters von der St. Ansgar-Stiftung.