Harburg
Kindernachrichten

Ein Schiff fährt mit der Sonne

Foto: picture alliance / dpa / picture alliance / dpa/dpa

Als es nur Segelschiffe gab, konnten Schiffe nur bei Wind fahren. Bei Windstille kamen sie nicht voran. Heute fahren die meisten Schiffe mit Motoren.

Die Motoren drehen die Schiffsschraube und dadurch wird das Schiff angetrieben. Für die Motoren brauchen die Schiffe aber Dieseltreibstoff.

In Zukunft vielleicht nicht mehr.

Kürzlich ist das größte Solarschiff der Welt, die "Tûranor PlanetSolar", in Monaco in See gestochen. Seine Elektromotoren werden ausschließlich mit Sonnenenergie betrieben.

An Deck des Schiffs sind große Sonnenkollektoren angebracht, die das Licht in Strom umwandelt. Sicher habt ihr so was schon mal gesehen. Viele Leute haben die blauen, flachen Solarzellen auf ihren Dächern angebracht, um ihren eigenen Strom zu produzieren.

Die beiden Propeller des Katamarans sind doppelt so groß, wie übliche Propeller und werden von den Elektromotoren gedreht. In dem Solarschiff befinden sich große Batterien, die durch die Sonne immer wieder aufgeladen werden. Mit vollen Batterien kann das Schiff drei Tage lang fahren. Also auch, wenn die Sonne mal nicht scheint.

Das Gute an Solarenergie ist, dass sie sehr umweltfreundlich ist. Es entstehen keinerlei Abgase. Das Solarschiff wird einmal um die Welt fahren, um zu erforschen, was mit Sonnenenergie alles möglich ist.