Harburg

Aktionstag beim Freizeithaus Wilhelmsburg

In Kirchdorf-Süd soll gegen Sparpläne im Sozialbereich protestiert werden

Wilhelmsburg. Das Freizeithaus Kirchdorf-Süd macht mobil "gegen die Streichungen im sozialen Bereich". "In Kirchdorf-Süd gibt es eine Anzahl von Einrichtungen im sozialen und kulturellen Bereich, im Arbeitsmarktbereich und in der Beratung", sagt Leiterin Barbara Kopf. "Diese Einrichtungen bilden ein soziales Netz, bei dem sich die Arbeit der einzelnen Einrichtungen ergänzt. Mit den geplanten Streichungen des Senats werden große, nicht zu stopfende Löcher in dieses Netz gerissen."

Nach Angaben von Barbara Kopf ist das Freizeithaus "von der Schließung bedroht". Ende des Jahres laufen zwei Projekte aus: BERA, Beratung Übergang Schule-Beruf, sowie das Projekt "Dialog mit Jugendlichen". "Akut bedroht" sei auch die Hausbetreuung in Kirchdorf-Süd.

Deswegen ruft das Freizeithaus zu einem Aktionstag auf dem Marktplatz in Kirchdorf-Süd auf: am Mittwoch, 29. September um 16 Uhr. Geplant sind an dem Tag ein gemeinsames Trommeln gegen die Einspar-Pläne, dazu gibt es Seifenblasen, Musik und eine Unterschriftenaktion.