Harburg

Mit Blumen die Herzen der Harburger erobern

Foto: Anima Berten

Flammend rote Begonien, dunkelgrüne Gräser, leuchtend bunter Zierkohl und heller Eukalyptus: Anja Rehse, Diplom-Ingenieurin für Landschaftsbau, hat die Beetscheiben in und an der Lüneburger Straße neu bepflanzt.

Harburg. Dreimal im Jahr holt sie im Auftrag des Business Improvement Districts (BID) die Schaufel raus, besorgt zur Jahreszeit passende Blumen und Pflanzen zum Verschönern der Innenstadt. Den Harburgern gefällt es. "Jeden Tag erhalte ich viele Komplimente", sagt sie. Die bunten Arrangements leuchten in der Spätsommersonne, und viele Cafébesucher genießen den Anblick. Besonders der Zierkohl hat es ihnen angetan. "Zierkohl benötigt kühle Nächte, damit er seine schöne Farbe bekommt. Erst wenn die Temperaturen unter zehn Grad sinken, beginnt das Grün sich zu verwandeln. Dann entsteht je nach Sorte das schöne purpurrote, rosa, rotviolette oder weiße Herz im grünen Kranz", sagt Rehse. Eigentlich haben BID und Rehse damit gerechnet, dass einige der Pflanzen im Laufe der Zeit verschwinden. Aber: "Das passiert kaum", sagt Rehse.