Harburg

Künstlerin macht Druck gegen Massentierschlachtung

Diese Zahl verschlug ihr den Atem. Knapp 2,6 Millionen Hühnchen sollen auf dem umstrittenen Geflügelschlachthof in Wietze bei Celle pro Woche nicht nur ihre Federn, sondern auch ihr Leben lassen.

Wilhelmsburg. Das ließ die Wilhelmsburger Künstlerin Tina Köppert nicht mehr los: Zur Unterstützung der Bürgerinitiative, die sich gegen den Großschlachthof formiert hat, entwarf sie ein Hühnchen-Protestmotiv, das auf einem Leinenbeutel aufgedruckt die Fleischesser über die schlimmen Zahlen ins Bild setzt. Auf dem Dockville-Festival wurden bereits 250 Euro mit ihren Protesttaschen eingenommen. Die Bürgerinitiative Wietze freut sich über den unverhofften künstlerischen Beistand. Auf ihrer Homepage veröffentlicht sie erschreckende Zahlen, nach denen in Wietze 27 000 Tiere pro Stunde und 432 000 pro Tag getötet werden. Wer mit der künstlerisch wertvollen Geflügelfreunde-Tasche für sechs Euro ein Zeichen für Tierschutz setzen will, kann das über hallo@made-in-wilhelmsburg.de bestellen.