Harburg

Raumordnungs-Programm für 2025 in Arbeit

In seiner nächsten öffentlichen Sitzung am Montag, 16. August, um 15 Uhr im Kreishaus, beschäftigt sich der Ausschuss für Kreisentwicklung mit dem Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP) 2025.

Winsen. Im RROP legt der Landkreis Harburg die übergeordnete Planung für die Kommunen fest. In dieser Sitzung beraten die Ausschussmitglieder unter anderem über die Entwicklung der Siedlungs- und Versorgungsstrukturen, über Freiraumstrukturen und deren Nutzungen sowie über technische Infrastrukturen und Standortpotenziale.

Während der Beratungsphase zum neuen RROP legt der Kreis fest, wie die Siedlungsstruktur im Kreisgebiet aussehen soll, wo weitere Gewerbeflächen entstehen und welche Flächen unbebaut bleiben sollen. Das RROP dient auch den Gemeinden als Orientierung beispielsweise bei der Ausweisung von Gewerbeflächen.