Harburg

Runder Tisch Natur- und Tierschutz lehnt Gewalt ab

Nach dem zerstörerischen Feuer in dem Hähnchenmaststall in Sprötze erteilt der Runde Tisch Umwelt-, Natur- und Tierschutz Buchholz jeder Form von Gewalt und kriminellen Handlungen eine Absage.

Buchholz. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Brandstiftung, so die Tierschützer aus Buchholz, sei keine Form der Problemlösung und verursache nur zusätzliches Leid. Vorverurteilungen der sogenannten Tierbefreierszene oder Spekulationen sollten aber unterbleiben. Der Runde Tisch versammelt Menschen, die sich für eine artgerechte Tierhaltung in der Landwirtschaft einsetzen. Sie wollen Menschen durch Argumente zum Umdenken bewegen.