Harburg

Regionale Naturschätze bei der igs erleben

Blühende Heide und Obstbaumreihen auf dem Gartenschau-Gelände? Warum nicht.

Wilhelmsburg. Die Organisatoren der internationalen Gartenschau (igs) rufen Einrichtungen im Alten Land und in der Lüneburger Heide dazu auf, sich als Kooperationspartner an den Veranstaltungen zu beteiligen. Gefragt sind Angebote für Projekte, die die jeweilige Region für die Besucher besonders anschaulich machen: landschaftlich schöne Spazier- und Fahrradwege, Tier- und Pflanzenparks, Freilichtmuseen, Spielflächen und Parkanlagen. Ziel ist es, die Gärten und Parks als Teil der regionalen Identität erfahrbar zu machen und sie zu stärken. Zugleich soll der Gartenschaugedanke, die Natur in unmittelbarer Nachbarschaft zu genießen und zu schützen, über die Grenzen Hamburgs hinausgetragen werden. Außerdem sollen sich die Partner mittels Marketingaktionen gegenseitig bewerben. Die Bewerbungsunterlagen können unter www.igs-hamburg.de/partnerprojekte heruntergeladen werden.