Harburg

FDP verurteilt Gründungsfeier auf Rathausplatz

Die mit öffentlichem Geld bezahlte Gründungsfeier der fünf Harburger Stadtteilschulen am vergangenen Sonnabend auf dem Rathausplatz war nach den Worten von Dr. Rolf Duwe, FDP-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksversammlung, nicht politisch neutral, sondern sei als Wahlveranstaltung für die Schulreform missbraucht worden.

Harburg. Duwe: "Wenn die Mitglieder des Schulausschusses der Bezirksversammlung nicht einbezogen werden, sondern nur die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Heinke Ehlers (GAL) an prominenter Stelle teilnimmt, ist das schon grenzwertig. Korrekt wäre es gewesen, an ihrer Stelle die amtierende Vorsitzende des Schulausschusses Stefanie Hartun (FDP) diese Gründungsfeier mit begleiten zu lassen. Grund war wahrscheinlich das falsche Parteibuch. Es spricht Bände, dass auch die größere Oppositionsfraktion SPD nicht eingebunden worden ist."