Harburg
Harburg

Finger abgerissen und nichts gemerkt

Nach einer feuchtfröhlichen Party an einem Kiosk an der Seehafenstraße hat sich ein 55 Jahre alter Mann auf dem Nachhauseweg den kleinen Finger abgerissen. Unfassbar: Er legte sich danach schlafen. Nachbarn hatten den kleinen Finger entdeckt, der im Treppenhaus am Geländer hing. Alarmierte Polizisten suchten nach dem "Eigentümer". Der wurde Stunden später in seiner Wohnung entdeckt. Er hatte geschlafen. Seine Schilderung: Er habe nicht gemerkt, dass er einen Finger abriss. Als er stark blutete, sei er noch einmal zum Kiosk zurück gewankt. Dort habe man ihn verbunden. So "versorgt" ging der Mann schlafen.