Harburg
Harburg

Rollstuhlfahrer stürzt auf S-Bahn-Gleis

Ein 67 Jahre alter Mann ist am Sonntag um 16.05 Uhr mit seinem Elektro-Rollstuhl in das Gleis 3 des S-Bahnhofs Harburg-Rathaus gestürzt. Bislang unbekannte Personen retteten den Heimfelder aus dem Gleisbereich. Sanitäter behandelten den Verletzten im Bahnhof, bevor er in ein Krankenhaus kam. Der 67-Jährige wird auf der Intensivstation ärztlich betreut. Über den Umfang der Verletzungen machte die Bundespolizei keine Angaben. Der S-Bahnverkehr musste kurzfristig eingestellt werden. Bundespolizisten konnten am Bahnsteig Zeugen des Unfalls feststellen. "Nach erstem Ermittlungsstand gibt es keinerlei Hinweise auf Fremdeinwirkung", sagte ein Sprecher. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.