Harburg
Kindernachrichten

Daumen hoch für Trimmy

Foto: Fotos Bildquelle: flohagena.de

Vor 40 Jahren gab es ein großes Problem in Deutschland: Viele Menschen waren einfach zu dick. So konnte es nicht weitergehen, also erfand der Deutsche Sportbund den "Trimm-dich"-Sport. Deren Maskottchen Trimmy mit dem hochgereckten Daumen ist jetzt auch 40 Jahre alt. Aber was ist "Trimm-dich", und was macht das Geburtstagskind heute?

Früher war es so, dass nur sehr wenige Menschen Sport machten. Die meisten kümmerten sich nicht um ihre Gesundheit. Aber wie jeder weiß, ist die sehr wichtig. Es musste etwas getan werden.

Aus diesem Grund wurden überall in Deutschland Trainingsgelände in Wäldern angelegt. Auf denen konnte man eine feste Route ablaufen und ab und dazu Klimmzüge, Liegestütz oder Bockspringen machen. Das fanden auch viele Menschen super, so dass bald beinahe jeder Trimmy kannte. Doch irgendwann wurden die Strecken nicht mehr gepflegt, die Geräte verfielen und immer weniger Leute wollten auf den "Trimm-dich-Pfaden" laufen. Doch zum 40. Geburtstag ist Trimmy wieder da. Seit zwei Jahren entstehen neue Parcours.