Harburg
Ausgelesen

Fernweh im Gepäck

Andreas Kollender steigt als nächster Poet in den Ring der Harburger Auslese, jener handverlesenen Literaturveranstaltung in der Harburger Kulturwerkstatt.

Harburg. Und im literarischen Gepäck wird er die Fremde, den Exotismus und das Fernweh haben: Denn in seinen drei veröffentlichten Romanen "Teori", "Der Todfeind" und "Vor der Wüste" entführt uns der Autor Andreas Kollender mal gen Tahiti, dann wieder geht es nach Amerika oder Nordafrika. Fernwehstimmung mit Andreas Kollender bei der Harburger Auslese am 27. März, Beginn um 16 Uhr. Kanalplatz 6. Eintritt 3/ 2 Euro. (mae)