Harburg
Gewalt

Mann (55) sticht Frau Messer in die Lunge

Ein Mann (55) steht in dringendem Tatverdacht, seine Lebensgefährtin (59) in deren Wohnung am Wildkatzenweg in Hausbruch durch einen Messerstich in die Lunge lebensgefährlich verletzt zu haben.

Hausbruch. Tatzeit war am Sonnabend gegen 22.30 Uhr. Der mutmaßliche Täter verständigte selbst Rettungskräfte und Polizei. Beamte nahmen ihn vorläufig fest. Die Frau wurde am Tatort vom Notarzt versorgt und kam ins Krankenhaus, wo sie auf der Intensivstation behandelt wird. Der aus Polen kommende Mann hatte am Abend mit seiner Partnerin Alkohol getrunken. Es war zum Streit gekommen. Gegenüber der Polizei sagte der 55-Jährige aus, er könne sich aufgrund seiner Trunkenheit an die Tat nicht mehr erinnern. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,97 Promille. Für die genaue Untersuchung wurde dem Mann eine Blutprobe abgenommen. Die Mordkommission hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Tatverdächtige wurde erkennungsdienstlich behandelt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 55-Jährige entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. (gip)