Harburg
Kriminalität

Bewaffnete Räuber überfallen Aldi-Markt

Foto: picture-alliance/ ZB / dpa

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung eines Raubüberfalls auf den Wilhelmsburger Aldi-Markt, Ernst-August-Stieg, geben können.

Wilhelmsburg. Den Angaben nach erbeuteten drei unbekannte Männer am Sonnabend gegen 6.45 Uhr bei einem bewaffneten Überfall auf die Angestellten des Supermarktes 450 Euro. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Die beiden 41 und 42 Jahre alten Angestellten waren gerade dabei, das Geschäft aufzuschließen. In diesem Moment wurden sie von hinten mit den Worten "Halt, stehen bleiben", angesprochen. Zunächst bedrohten zwei der Täter die Frauen mit Schusswaffen und forderten sie auf, den Tresor zu öffnen. Die Täter rafften das Geld zusammen. Während die Frauen gezwungen wurden, in den Aufenthaltsraum zu gehen, ließ einer der Männer den dritten Täter in das Geschäft. Sie fesselten die Frauen mit Klebeband und flüchteten anschließend über den Parkplatz des Geschäftes in Richtung Vogelhüttendeich. Trotz Sofortfahndung gelang es der Polizei nicht, die Räuber zu fassen. Folgende Beschreibung liegt vor: Südländer, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank, dunkel gekleidet. Einer der Täter hat O-Beine. Er trug einen olivefarbenen Parka mit aufgenähtem Stern an der Tasche und Fellkragen an der Kapuze, schwarz-weiß gestreifter Schal über Mund und Nase. Hinweise an das LKA, Telefon 4286-56789. (gip)