Harburg
Stade

Mutter und Sohn bei Wohnungsbrand verletzt

Eine 60 Jahre alte Frau und ihr Sohn (19) sind bei einem Wohnungsbrand in Stade leicht verletzt worden. Als die Feuerwehr und die Polizei am Dienstag gegen 17.20 Uhr an dem Mehrfamilienhaus am Apfelstieg eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster des brennenden Wohnzimmers. Etwa 60 Feuerwehrleute konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Dennoch brannte das Wohnzimmer vollständig aus. Die Mieterin und ihr Sohn waren beim Ausbruch des Feuers in der Wohnung und erlitten leichte Rauchvergiftungen. Sie wurden im Elbeklinikum Stade ambulant behandelt. Mutter und Sohn wohnen nun in einer Notunterkunft. Der Gesamtschaden beträgt etwa 150 000 Euro, weil nicht nur das Wohnzimmer zerstört, sondern auch weitere Räume verrußt wurden. Die Brandursache ist bislang unklar.