Harburg
Wasserwirtschaft

Alte Süderelbe: Wird Wasserstand erhöht?

Am Dienstag, 12. Januar, tagt im Sitzungssaal des Gebäudes Steendiek 33 der Regionalausschuss Finkenwerder der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte.

Finkenwerder. Die Abgeordneten werden ein geplantes, 42 Millionen Euro teures Infrastrukturprogramm der Stadt Hamburg zum Umbau der Wasserwirtschaft im Süderelbegebiet erörtern - "ein bedeutsamer Teil davon liegt auf Finkenwerder Gebiet", so die SPD-Fraktion. Dem Vernehmen nach soll der Wasserspiegel der Alten Süderelbe um 30 Zentimeter angehoben werden, 28 Beregnungsteiche sollen für die Obstanlagen entstehen und mindestens zwei neue Wettern gebaut werden. Die Sozialdemokraten beantragen deshalb, dass der Regionalbeauftragte "so schnell wie möglich kompetente Vertreter der zuständigen Behörden und der Realisierungsgesellschaft in eine öffentliche Regionalausschusssitzung einlädt, um den Abgeordneten vor Ort Rede und Antwort zu stehen". (arus)