Harburg
Angezoomt

Gernot Faber kommt

Gernot Faber, Malerfürst mit fettigen Haaren und Starallüren, hat viel erlebt.

Sei es im Rahmen seines Reisestipendiums nach Rumänien, sei es als Interimsdirektor der isländischen Galerie kling & bang, sei es als Schriftsteller, dessen Schuber mit fünf Publikationen demnächst auf den Markt schwemmt. Doch Obacht: Gernot Faber, verwahrlostes Künstlergenie mit penetranter Präsenz, ist eine fiktive Figur des Künstlerduos Sebastian Reuss und Lutz Krüger. Ab 29. Januar.

Kunstverein Harburger Bahnhof, Hannoversche Straße 85 (über Gleis 3 + 4).