Harburg
Angemalt

Wrages Aquarelle

Rau und zärtlich-atmosphärisch, so beschreiben Sammler die Aquarelle des Freiluftmalers Hans Wrage. Die Landschaften Norddeutschlands haben es dem Maler angetan, der in der Tradition der Freiluftmalerei steht, die bis zu Lichtwark zurückgeht.

"Bilder von Küste und Meer" nennt der Künstler seine aktuelle Ausstellung mit mehr als 30 Aquarellen aus fünf Jahrzehnten in der Galerie Carstensen in der Neustadt. Der bekannte Maler war auch südlich der Elbe sehr aktiv. Zu Motiven Wrages zählen unter anderem das impressionistisch dahingetupfte Bild "Waldstück bei Bendestorf", ein anderes Aquarell zeigt die Süderelbe am Heuckenlock oder die Spülfelder vor der Gertrudenkirche in Altenwerder. Gegen Stadtansichten setzte der Maler in der aktuellen Ausstellung weite Horizonte. Wer vor den nordischen Aquarellen des Malers steht, meint die raue Brise und die klare Luft der Inseln För, Amrum oder Sylt förmlich auch in der Neustadt zu riechen.

"Bilder von Küste und Meer", 15. Januar bis 28. Februar, Vernissage 14. Januar, 19 Uhr, Galerie Carstensen, Brüderstraße 9. Öffnungszeiten Mi.-Fr. 9-13, Sonnabend 12-16 Uhr