Harburg
Fischbek

Kaum Stellplatz für Fahrradboxen

In diesem Jahr sollen am S-Bahnhof Fischbek von der P+R-Gesellschaft zwei verschließbare Fahrrad-Doppelboxen für insgesamt vier Fahrräder aufgestellt worden. Das geht aus einer Antwort der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) auf einen SPD-Antrag in der Bezirksversammlung hervor. Die SPD setzte sich mit dem Antrag für ein größeres Angebot ein, für Miet-Fahrradboxen sowie Fahrradständern, die Schutz vor Zerstörung bieten. Das Bezirksamt teilt dazu mit, dass an der S-Bahnstation keine öffentlichen Grundstücke vorhanden sind und die BSU notwendige Flächen unter anderem von der Saga kaufen müsste. Für weitere Fahrradboxen werden Flächen gesucht.