Harburg
Harburg

Endlich Täter geschnappt: Polizei beendet Einbruchsserie

Zivile und uniformierte Polizisten beendeten Dienstag im Bezirk Harburg erfolgreich einen Schwerpunkteinsatz gegen eine seit Wochen andauernde Einbruchserie. Dabei waren zumeist in Einfamilienhäusern Fenster oder Terrassentüren aufgehebelt und aus den Wohnungen Bargeld und Schmuck gestohlen worden. Im Visier hatten die Fahnder einen silberfarbenen Renault mit französischem Kennzeichen in der Straße Rönneburger Freiheit in Langenbek.

Zwei Frauen waren ausgestiegen und hatten kurz darauf die Terrassentür eines Hauses geknackt. Die Polizei nahm die Täterinnen fest.

Eine weitere Frau, die ein Reihenhaus im Jägerfeldweg auskundschaftete, konnte nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Die Frauen wiesen sich mit "International Roma Identity Card's" und einer Identitätskarte der "Humaniterie Organisate Wereld Organsatie van der Gypsy in Kroatie" aus.

Die Frauen waren eigenen Angaben nach 14 bis 16 Jahre alt. Die angeblich 14-Jährige, die auch das Auto gefahren hatte, wurde dem Haftrichter vorgeführt. Gegen sie wurde auch eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Nach Angaben der Polizei wurden bei dem Schwerpunkteinsatz insgesamt acht verdächtige Personen überprüft. Die Ermittlungen laufen.