Harburg
Veranstaltung

Ein Nilpferd zieht über das Erntefest

Die Fantasie kannte mal wieder keine Grenzen in Scharmbeck. 23 wunderschön geschmückte Wagen, in denen Zigtausende Ähren steckten, zogen am Sonntagnachmittag an rund 8000 Besuchern vorbei durch das Dorf.

Scharmbeck. Es war mal wieder der große Tag im Jahr für Scharmbeck und der große Ernteumzug begeisterte die Zuschauerschar aus der Metropolregion Hamburg.

Vorne weg marschierten die Landfrauen aus Pattensen und Umgebung sowie die Spielmannszüge MTV Luhdorf/Roydorf und Bardowick. Die Wagenkolonne führte wie immer der Königswagen mit dem Königspaar Joana Diehr und Simon Lübberstedt an.

Es folgten so schöne Erntewagen wie "Froschkönig" von der Top-Fit-Kolonne, "Shaun, das Schaf" von der "Ährenwerten Gesellschaft", "Echt affich!" vom Hinterhof Bauteam, "Nilpferd" von C'est la vie, "Nebenerwerbslandwirt" von Borgwardt und Freunden, "Wildes Dschungelleben" von der BSG und "Bauer sucht Frau" sowie "Ein Schloss für Scharmbeck" von Werners Weizen Designer. Viel Stimmung verbreiteten die Fanfarenzüge Lübecker Freibeutermucke und Fassberg, die Spielmannszüge Ramelsloh und Elstorf, der Musikzug "Fun and Music" sowie die Einradfahrergruppe "Hipp-Hipp-Hurrad" des TSV Winsen.

Seit Wochen hatten die Wagenbaugruppen des Erntefestvereins Scharmbeck mit viel Liebe zum Detail in ihren Scheunen an ihren Wagen gewerkelt, damit die Zuschauer des 61. Scharmbecker Erntefestes auf ihre Kosten kommen. Für Bier, Brause und Kulinarisches wurde auf dem Festplatz und an der Scharmbecker Dorfstraße gesorgt. Den ersten Platz belegte der Erntewagen "Nilpferd" von C'est la vie.