Harburg
Stadtplanung

Integrative Sportanlage wird gebaut

Bundesweit einmalig: An der Bendestorfer Straße in Buchholz ist jetzt der erste Spatenstich für "Spielraum für alle" erfolgt - eine integrative Sportanlage.

Buchholz. Die Anlage, die in ganz Deutschland ihres Gleichen sucht, soll Menschen mit Behinderung ebenso Freude bereiten wie auch allen anderen. Am Sportzentrum entstehen auf 8000 Quadratmetern eine Trainingsbahn für Rollstuhlfahrer, Wippen, Karussell, Schaukeln und Rutsche. Zudem ist eine multifunktionale Spielfläche mit Feuerstelle geplant, die Burgruine. Alle Geräte können von Behinderten ohne fremde Hilfe genutzt werden.

Dass es zur Verwirklichung der Anlage kommt, war lange Zeit nicht sicher. Woher sollten die benötigten 326 000 Euro kommen? Mittlerweile scheint die Finanzierung gesichert. Lediglich 12 000 Euro fehlen noch, nachdem sich das Land, der Landkreis, die Spethmann-Stiftung und die Stadt Buchholz die Kosten geteilt haben.