Harburg
Förderung

Kinderfonds: Ein Modell macht Schule

Kinder, die in sozial schwächer gestellten Familien leben, haben seit neun Monaten die Möglichkeit, Hilfe aus einem Kinderfonds zu bekommen. Eine erste Zwischenbilanz zeigt: Dieser Fonds der Buchholzer Kinderstiftung St. Paulus hat seine Daseinsberechtigung.

Buchholz. In den vergangenen Monaten konnte 70 Buchholzer Kindern geholfen werden, 8700 Euro wurden ausgeschüttet. Meist wurden Beihilfen für Klassenfahrten, Schulbücher oder Essen gegeben.

Seit November 2008 existiert der Fonds - eine Kooperation der Stadt und der Kinderstiftung. Zehn Buchholzer Schulen arbeiten eng mit dem Kinderfonds zusammen. Um noch mehr Menschen von der selbstlosen, unbürokratischen Idee zu überzeugen, soll der Aktionsradius der Stiftung erweitert werden. "Wir wollen direkt in die Schulen gehen und uns allen Lehrern vorstellen", sagte Pirko Lehmitz vom Schulkinderfonds.

Für das Jahr 2009 stehen noch gut 5000 Euro zur Verfügung, aber der Topf leert sich langsam.

Um die benötigten 15 000 bis 20 000 Euro zusammenzubekommen, bittet die Stiftung um Spenden. Im vergangenen Jahr waren so beachtliche 13 000 Euro zusammengekommen. Alle Beteiligten hoffen, dass die Spendenbereitschaft nicht abreißt. Wer noch helfen möchte, kann dies hier tun: Kinderstiftung St. Paulus, Hypovereinsbank, Bankleitzahl 200 300 00, Konto 6702880, Stichwort Schulkinderfonds.