Harburg
"Portraits von Toilettenpersonal"

Anke de Vries stellt in der Kulturwerkstatt aus

Die Idee ist ungewöhnlich und interessant: einmal die Wächter der stillen Örtchen an ihren Arbeitsstätten zu porträtieren.

Harburg. Die Harburger Künstlerin Anke de Vries hat für ihre "Portraits von Toilettenpersonal" eine Reise in die Unterwelt angetreten. Sie zeigt die Hygienewächter hautnah und in Aquarell: Alles höchst engagierte Persönlichkeiten, wie die Künstlerin in intensiven Gesprächen erfuhr. Ab 10. September, 20 Uhr, kann man ihre Bilder in der Harburger Kulturwerkstatt, Kanalplatz 6, im Harburger Binnenhafen bewundern (Ausstellung bis 31. Oktober, Mo.18.30-19.30 Uhr, Mi. 16.30-20.00 Uhr).

Zur Eröffnung liest de Vries über ihre Erfahrungen "Aus der Unterwelt". Am 12. und 13. September öffnet de Vries außerdem ihr Atelier in der Dempwolffstr. 24 in Harburg für kunstinteressierte Besucher (11 bis 18 Uhr). Zu sehen gibt es neben eigenen Arbeiten auch Exponate von Theodor Stenzel und Werner Conradi.