Harburg
Evendorf

Reh auf der A7 - Lkw-Unfall

Ein Schwertransporter mit einem Begleitfahrzeug im Schlepptau ist gestern Morgen gegen 3.15 Uhr auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Evendorf und Egestorf ins Schleudern gekommen. Dabei wurde laut Polizei die Schutzplanke rechts auf einer Länge von etwa 100 Metern zur Seite gedrückt und die Fahrbahn mit Erde verschmutzt. Aufgewirbelte Steine beschädigten außerdem das Begleitfahrzeug. Der Lkw konnte auf dem Seitenstreifen stoppen. Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer des 100 Tonnen schweren Transports von einem Reh berichtet, das vor seinem Fahrzeug über die A 7 rannte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 25 000 Euro.