Harburg
Verkehr: Autofahrer, aufgepasst!

Neue Blitzanlage in Neu Wulmstorf

Der Landkreis Harburg hat jetzt an der Bundesstraße 73 in Neu Wulmstorf eine zusätzliche stationäre Blitzanlage installiert.

Neu Wulmstorf. Es handelt sich bei dem Gerät um die zweite Anlage in der Gemeinde. Der neue sogenannte Starenkasten überwacht den Verkehr in Richtung Buxtehude. Er steht auf Höhe des Raumausstattungsunternehmens Kullack. 1500 Fahrzeuge pro Stunde befahren im Durchschnitt die Neu Wulmstorfer Hauptstraße in Richtung Landkreis Stade. "Vielfach zu schnell", so Kreispressesprecher Georg Krümpelmann.

Offizielle Begründung für die zusätzliche ständige Geschwindigkeitsüberwachung: Schulwegsicherung. Auf dem Weg zur Grundschule An der Heide müssen Kinder die mit rund 40 000 Fahrzeugen belastete B 73 überqueren. Deshalb ist der neue Blitzkasten auf der Nordseite der vierspurigen Straße ein Wunsch der Gemeinde. Neu Wulmstorf hat das Gerät vorfinanziert, damit es vor Schulbeginn in Niedersachsen installiert werden kann. Der Landkreis, zuständig für die Verkehrsüberwachung, zahlt das Geld in Raten zurück.

Kein Geheimnis ist: Das Blitzen in Neu Wulmstorf lohnt sich. Kein Blitzkasten im Landkreis Harburg registrierte mehr Geschwindigkeitsverstöße als das vor einem Jahr aufgebaute Gerät auf der Südseite der B 73: Knapp 700 Fahrzeuge erwischt die Kamera pro Woche in Richtung Harburg. Mittlerweile sei die Tendenz fallend, heißt es im Kreishaus, immer mehr Autofahrer kennen den Standort jetzt.