Harburg

Vier Stunden Stau auf der A 7

Schwerer Verkehrsunfall im Baustellenbereich der Autobahn 7, zwischen Autobahndreieck Südwest und Heimfeld, Montagnachmittag, 17.40 Uhr. Von der A 261 kommend war eine Volvo-Fahrerin (38) auf die A 7 Fahrtrichtung Norden eingefädelt und beim anschließenden Spurwechsel mit einem schräg hinter ihr fahrenden Lkw kollidiert. So geriet der Volvo auf die Gegenfahrbahn, stieß dort zunächst mit dem Pkw eines Norwegers zusammen und anschließend mit dem VW Polo einer Frau aus (22) aus Meckelfeld. Die Polo-Fahrerin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, die Volvo-Fahrerin konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen. Die Autobahn war fast vier Stunden gesperrt. Bis zu sieben Kilometer Stau.

( (gip) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg