Harburg
Auszeichnung

10 000 Euro gewonnen - Projekt "Willi Villa" gibt Hamburg Impulse

Das Projekt "Willi Villa im Grünen" der Internationalen Gartenschau (igs 2013) gehört zu den Gewinnern der Initiative "Anstiften! 50 Impulse für Hamburg".

Wilhelmsburg. - Die Körber-Stiftung und die Immobilienfirma Karla Fricke verliehen dem Projekt der igs 2013 den Preis und stellen der "Willi Villa im Grünen" damit 10 000 Euro zur Verfügung.

Mit der "Willi Villa" will die igs 2013 im neu entstehenden Wilhelmsburger Park einen "innovativen Ort der Begegnung, des Naturerlebens und des gegenseitigen Lernens" schaffen. Auf der Grünfläche um die Villa herum sollen auch Kioske und Toiletten gebaut werden. Außerdem sind eine Freilichtbühne, Grillplätze und ein Naturspielbereich geplant. Damit sollen insbesondere die Bewohner Wilhelmsburgs mit ihren unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen angesprochen werden.

"Wir freuen uns sehr, dass wir zu den ausgewählten Projekten gehören", sagt igs-Projektleiterin Hanna Bornholdt. "Unser Vorhaben ist so wichtig für Wilhelmsburg als multikulturellem Stadtteil." Der neue Park mit den verschiedenen Elementen eröffne ganz neue Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten unter den verschiedenen Kulturen, aber auch unter den Generationen, so Bornholdt. Daher sollen die Bewohner auch gezielt in die Planung und den Bau der "Willi Villa" einbezogen werden.

Die Auswahl der Gewinner unter den insgesamt 1070 eingereichten Projekten war alles andere als einfach. 66 Sieger gab es bei "Anstiften!". "Allein in der ganz engen Auswahl standen immer noch 320 Projekte", sagt Kirsten Elvers von der Körber-Stiftung. Ausschlaggebend für die Willi Villa sei gewesen, dass das Projekt sehr realisierbar und problemorientiert sei. "Die Willi Villa wird richtig gut! Aber ich verliebe mich in jedes einzelne Projekt", so Elvers. "Da stecken so tolle Menschen dahinter."